Angebotene Schultypen an unserer Sek I


Die Gliederung der Sekundarstufe I im Kanton Solothurn

Der Schulkreis BeLoSe führt die Schultypen Sek B und Sek E. Schülerinnen und Schüler, welche die Sek P besuchen, müssen dies an der Kantonsschule Solothurn (Schülerinnen und Schüler von Bellach und Lommiswil) oder in Grenchen (Schülerinnen und Schüler von Selzach) tun.

 

Sek B

Schülerinnen und Schüler der Sek B werden auf eine Berufslehre mit Grund- bzw. Basisansprüchen vorbereitet. Hier werden die elementare Bildung aus der Primarschule gefestigt und günstige Bedingungen für den Eintritt in eine Berufsbildung mit Grundanforderungen geschaffen.

Die Sekundarschule B setzt genügende sprachliche und mathematische Begabungen voraus und erwartet von den Lernenden eine zielgerichtete Lern- und Arbeitsbereitschaft

Die Sekundarschule B dauert 3 Jahre. Man rechnet mit rund 40% Schülerinnen und Schüler eines Jahrganges.


Sek E

Schülerinnen und Schüler der Sek E werden auf erhöhte Berufsanforderungen (mit oder ohne Berufsmatur) vorbereitet. Sie erfüllennach Beendigung der Ausbildung die Anforderungen für einen Übertritt in eine Berufsbildung an einer Berufsmaturitätsschule (mit Anschluss an ein Fachhochschulstudium) oder einer Fachmittelschule. Der Übertritt an die Kantonsschule (MAR) ist auf dem Prüfungsweg nach der 9. Klasse möglich.

Die Sekundarschule E setzt durchschnittliche bis gute  sprachliche und mathematische Begabungen voraus und erwartet von den Lernenden ein gutes Abstraktionsvermögen und selbständiges Lernen in stoffplanorientiertem Lerntempo.

Die Sekundarschule E dauert 3 Jahre. Man rechnet mit rund 43% Schülerinnen und Schüler eines Jahrganges.


Sek P

Schülerinnen und Schüler der Sek P werden auf die gymnasiale Maturitätsschule und somit auf ein universitäres Hochschulstudium vorbereitet. Die Ausbildung an der Sek P ist auf die Bedürfnisse der anschliessenden Maturitätslehrgänge (Kantonsschule) als Hauptabnehmerschulen ausgerichtet. Insbesondere verzichtet sie auf die berufskundlichen Aktivitäten, da die berufswahlkunde für die Akademischen Berufe später erfolgt.

Die Sekundarschule P setzt überdurchschnittliche sprachliche und mathematische Begabungen voraus und erwartet von den Lernenden ein ein waches Eigeninterresse und selbständiges Lernen in hohem Lerntempo.

Die Sekundarschule P dauert 2 Jahre. Man rechnet mit rund 17% Schülerinnen und Schüler eines Jahrganges.

letztes Update: 20.04.2018 15:03:52     Realisiert von Dynabyte